Neue Aspekte der Paartherapie

 

Noch bis vor kurzer Zeit war die Liebe kein Thema in der Paartherapie, weil sie sich rational so schlecht fassen lässt. Sexualität und Rollenverteilung standen für gewöhnlich im Zentrum der paartherapeutischen Arbeit. Nachdem auch ich in meiner Arbeit mit Paaren den Schwerpunkt lange auf fremdbestätigte Intimität, gemeinsames Fühlen, Festhalten an Abmachungen ausgerichtet habe, nimmt heute – ohne die anderen Aspekte außer acht zu lassen - die Liebesbeziehung einen großen Raum in meiner Paartherapie ein.

 

Ich wende die aktuellen Erkenntnisse - wie z.B. der persönliche Weiterentwicklungsaspekt (Jürg Willi) - und Methoden aus der modernen Paartherapie an.

Wie bei Eva-Maria Zurhorst hat in meiner jetzigen Arbeit die Liebe zu sich selbst einen hohen Stellenwert - und ich bin wie sie eine Anhängerin der Ehe.

Die neuen Sichtweisen über langjährige Paarbeziehung von David Schnarch haben mich ungeheuer ermutigt und fließen in meine Arbeit ein (z.B. Differenzierung, selbstbestätigte Intimität, wahrer Kontakt in der Sexualität).

 

Ich bin voller Zuversicht, was den Wert lebendiger langfristiger Liebesbeziehungen in der zukünftigen Gesellschaft angeht.

 

Wen möchte ich ansprechen?

 

  • Paare, die zueinander „ja“ gesagt haben und jetzt an der Liebesbeziehung zweifeln
  • Paare, die in die Sackgasse geraten sind, das Gefühl haben, es läuft schief, einfach nur noch weg wollen
  • Paare, die sich ihr Leben eingerichtet haben, aber es ist langweilig geworden, irgendwie leblos, alles geschieht nur noch aus Routine
  • Paare, die sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner reduziert haben
  • Paare, die sich fast nur noch streiten, alles gemeinsam Erschaffene droht zu zerbrechen
  • Paare, die mehr Verbindung spüren wollen in Kommunikation, Sexualität und Intimität
  • Paare, die sich trennen und sich dennoch weiterhin in Wertschätzung und Respekt begegnen wollen

 

Was kann ich für diese Paare leisten?

 

  • Ich kann tiefere Zusammenhänge des Konflikts erkennen und bei der Lösung methodische Unterstützung geben
  • Ich kann Festgefahrenes wieder in Bewegung bringen
  • Ich kann eine Brücke sein, wenn Kommunikation unmöglich geworden ist
  • Ich kann Sie achtsam und liebevoll auf einem unsicheren Terrain begleiten
  • Ich kann mit Ihnen erste Schritte auf einem neuen Weg gehen
  • Aus einem großen „Werkzeugkasten“ kann ich mit Ihnen genau die Werkzeuge/Methoden benutzen, die Ihnen am effizientesten helfen werden
  • Ich kann mit meiner sexualtherapeutischen Kompetenz Sie auch auf diesem sensiblen Gebiet unterstützen

 

Was muss das Paar mitbringen?

 

  • Offenheit, Antworten auf die Krisensituation zu suchen
  • Bereitschaft, an der Liebesbeziehung zu arbeiten und zu wachsen
  • Bereitschaft, sich auf gemeinsames Erleben einzulassen
  • Mut, sich selbst zu begegnen
  • Sehnsucht nach Liebe und Angenommensein
  • Wagnis, in wahren lebendigen Kontakt zu gehen

Paartherapie

Dr. med. Regine Glaab

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© All Rights Reserved Dr. med. Regine Glaab – Paararbeit, 78315 Radolfzell am Bodensee, Alte Landstr. 4odeneeu, Linzgau, Thurgau, Südbaden, Schwarzwald, ,

Konstanz, Singen, Engen, Villingen-Schwenningen, Stockach, Überlingen, Meersburg, Friedrichshafen, Tuttlingen, Blumberg, Kreuzlingen, Schaffhausen

Paartherapie, Paarberatung, Coaching, Eheberatung, Paargruppen, Sexualtherapie

Paare, Paartherapie, Paararbeit, Paarberatung, Eheberatung, Gruppenarbeit mit Paaren, Paargruppe, Paarcoaching